bronners.de
? TEXT MEDIA CONTACT

COMPUTERMÄRCHEN ZEIGT FERNSEHEN IM THEATER

Für das Computermärchen "Wirrlimann" produzierte der Augsburger Künstler Ingo Riedl einen Videofilm

"Wirrlimann", die Titelrolle im gleichnamigen "Computermärchen für Jugendliche und Erwachsene" im Stadttheater, ist ein "materialisierter" Computervirus. Der Regisseur und Autor des Stücks Henri Hohenemser verwendete für diese Inszenierung "Multimedia-Technik": Computer, Diaprojektionen, Monitore und ein Videofilm auf den "Brettern, die die Welt bedeuten". (mehr)...


CYBERSPACE - AUF DEM WEG ZUM MEDIALEN GESAMTKUNSTWERK

Internationales Symposium vom 11.-13.4.1991 im Deutschen Museum

Der Böse betet zu Allah, der Gute dankt Gott. Der Heilige Krieg unterliegt dem Gerechten Krieg. Die Welt löst sich auf im Rauch der Zerstörung, und manifestiert sich gleichzeitig stärker als zuvor: Kriege sind wieder führbar. Wer sich zu Beginn des Jahres 1991 im Nahen Osten aus dem Haus traut, muß beim überqueren der Straße nicht nur nach links und rechts, sondern auch nach oben sehen, ob nicht vielleicht eine tieffliegende, "intelligente" Rakete seinen Weg kreuzt. (mehr)...


GIBT ES EINE WEIBLICHE MORAL?

Wissenschaftlicher Streit über "das Gute" im Menschen

"Unsere Gesellschaft ist von männlichen Werten dominiert", behauptet die Dozentin der Universität Augsburg Frau Dr. Stephanie Handschuh-Heiß. "Die Diskrepanz zwischen den Erfahrungen der Frauen und der Darstellung der menschlichen Entwicklung in der Wissenschaft wurde bisher den Frauen angelastet." (mehr)...


GOLDRAUSCH AUF DEM VIRTUELLEN PLANETEN

Alle Netze münden ins Internet

Vor über dreissig Jahren stand San Francisco im Mittelpunkt der WorldNews: "Sommer der Liebe", Friedensdemonstrationen, Hippies und LSD. Jetzt ist die Bay Area um San Francisco wieder das Zentrum für andere Wirklichkeiten: "Virtual Realities" - "virtuelle Wirklichkeiten" ist das Schlagwort zum Ende des Industriezeitalters. Computer-, Film-/TV- und Telekommunikationsindustrien erhalten ständige Impulse aus dieser ehemaligen Goldgräbersiedlung. Seitdem US-Präsident Clinton den Ausbau der "Daten-Super-Autobahn" zum nationalen Projekt erklärte, breitet sich von San Francisco ein neues "Goldfieber" aus: das "Internet", der Welt größtes Computernetz, umschliesst schon den ganzen Planeten und wächst weiter! (mehr)...


INTELLIGENTE GEFÜHLE

"Digital Mirror 2" erscheint als Onlinemagazin im WWW!

"Digital Mirror" - die Zeitung aus dem Cyberspace! Diese Online-Informationsquelle berichtet über alle medienrelevanten Themen, wie Internet, Btx, TV, Hoerfunk, Menschen, Tricks, Termine, Adressen... Experten, Journalisten und Trendbeobachter berichten direkt von der schnell wachsenden Datenautobahn. Datenbasis und Navigationssystem in einem, können wir direkt Online oder über Diskette, bzw. CD-Rom erscheinen. Wir sind in allen Computern zuhause! Digital Mirror ist ein offenes System, das auf der Basis einer ständig wachsenden Mediendatenbank aufbaut. (mehr)...


SOGAR SCHAUSPIELER KÖNNEN THEATER SPIELEN

Eine Einführung ins "Theater der Unterdrückten" von Augusto Boal

(Augsburg): 40 Theaterleute, Pädagogen, Therapeuten aus der Jugend- und Erwachsenenarbeit bekommen Anleitungen zur Praxis des "Theaters der Unterdrückten". Eine/r geht in die Mitte, beginnt mit einer Bewegung und einem synchronen Geräusch, nach und nach baut sich jede/r selbst in diese "Maschine" ein: Die "Hass-Maschine", die "Liebes-Maschine", die "Bayern-Maschine". (mehr)...


STREIFLICHTER VON DER ARS ELECTRONICA IN LINZ

Künstler präsentieren ihren Umgang mit der Technik

Zum zehnten Mal fand die ARS ELECTRONICA statt: Dieses jährliche Kunstfestival ist ganz der Verbindung von Elektronik und Kunst gewidmet. Nirgendwo anders gab es bisher eine vergleichbare Szenerie wie in dieser einen Woche im österreichischen Linz. "Out of Control" (Ausser Kontrolle) war das Thema 1991: moderne Technik im Golfkrieg, Umweltschäden als Folge der Industrialisierung, Roboter übernehmen die Kontrolle über die Welt. Gezeigt wurden jedoch kreative Anwendungen von "sympathischer" Technik und Maschinen, die zum Mitmachen einluden. (mehr)...


| ? | HOME | TEXT | MEDIA | CONTACT | IMPRESSUM | ZUM SEITENANFANG |